Halle und der Saalekreis - Sehenswertes entlang der Laufstrecken

Am 13. Oktober 2019 wird die Tradition der Sparkassenfamilie fortgesetzt und tausende Lauffreunde treten gemeinsam an die Startlinie des 44. Deutschen Sparkassen-Marathons. Dabei haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Wahl zwischen einem 10 km, 21 km oder 42 km Lauf. Auf diesen Kilometern ist Abwechslung geboten, denn unsere Rennstrecken bieten einige touristische Höhepunkte.

In Halle an der Saale gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Ein bunter Mix aus Kultur, Erholung und Gastronomie in einer historisch gewachsenen Innenstadt macht die Saalestadt und ihr Umland lebens- und liebenswert. Um Ihnen vor Ihrem großen Lauf am 13. Oktober 2019 einen ersten Einblick zu geben, zeigen wir Ihnen einige Sehenswürdigkeiten, die Sie entlang Ihrer Laufstrecken entdecken können.

Marathon

Das Original ist zurück - 1925 veranstalteten die deutschen Leichtathleten den ersten Marathon auf unserer Strecke zwischen Halle und Leipzig. Für die Aktiven in der Königsdisziplin geht es auf dem Elster-Luppe-Deich entlang. Die Läufer erwartet dabei eine abwechslungsreiche, flache Strecke, die von Auenlandschaften und Wäldern über Dörfern bis hin zu den zwei Großstädten einige Sehenswürdigkeiten bietet. Unter anderem:

Der Auensee

Der ca. 12 Hektar große See im Nordwesten von Leipzig ist Teil des Auenwaldes.

Rund um den See finden Sie verschiedene Möglichkeiten für Sport, Spiel und Unterhaltung. Am „Haus Auensee“ können Besucher ganzjährig Veranstaltungen erleben.

Der Hauptbahnhof Halle

Das über 100 Jahre alte Baudenkmal konnte vor einigen Jahren fast originalgetreu rekonstruiert worden. Dies betrifft sowohl das Äußere als auch die gewaltige Kuppelhalle aus Metall und Glas im Inneren des Hauptbahnhofes. Bei der Gestaltung des Bauwerks ist es gelungen, die historischen Elemente mit einer modernen Ausstattung zu verbinden. Diese gelungene Symbiose zwischen historischer Anlage und modernen Einrichtungen macht den Hauptbahnhof zu einem Blickfang.

Halbmarathon und 10-km-Lauf

Der 10-km-Lauf gehört zu den klassischen Distanzen. Dort treffen die unterschiedlichsten Motivationen aufeinander. Für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an den Start gehen, sind die 10 Kilometer der erste Lauf. Einige Sportler hingegen nutzen diese Strecke regelmäßig, um die Kilometer so schnell wie möglich zu bewältigen und persönliche Bestzeiten zu erreichen. Die Halbmarathondistanz wird vorwiegend von lauferfahrenen Sportlerinnen und Sportlern absolviert. Sowohl auf dieser als auch auf der Halbmarathonstrecke, werden Ihnen unter anderem folgende Sehenswürdigkeiten begegnen:

Der Göbelbrunnen

Kulturfalter | Doreen Pöschl

Quelle: Kulturfalter | Doreen Pöschl

Unterhalb des Marktplatzes, auf dem Hallmarkt, steht der aus Sandstein geschaffene Göbelbrunnen. Der Brunnen stellt verschiedene Aspekte der halleschen Stadtgeschichte in teils fantasievoller Weise dar. So befinden sich u.a. Ludwig der Springer, der Schäfer von Trotha und die Saalenixe, die Fischerstecher, Halloren und Halunken und Kardinal Albrecht ringsum den Brunnen.

Quelle: Stadt Halle (Saale)

Der Rote Turm

Der 84 Meter hohe Rote Turm ist eine besondere Zierde der Stadt Halle, denn zusammen mit der Marktkirche bildet das spätgotische Bauwerk das Wahrzeichen der Händelstadt und ist als freistehender Glockenturm in dieser Form in Deutschland einzigartig. Mit seinen 76 Glocken besitzt der Rote Turm das größte Glockenspiel Europas.

Nächste Termine: